Itzel-Preis-Verleihung am 11. November 2015

Das Kuratorium der Itzel-Stiftung hat als Preisträgerin 2015 Schwester Margret Ebe erwählt.

In Stuttgart ist Schwester Margret seit langem bekannt als Begründerin und Power-Frau der Franziskusstube unter der Paulinenbrücke, ein Zufluchtsort für die Notleidenden und Ausgegrenzten der Stadt. Mehr noch ist sie heute Architektin und Motor eines grenzüberschreitenden Hilfsnetzwerks vor allem nach Osteuropa.

Tiefgläubig und gottesfürchtig als Ordensfrau, packt sie gänzlich unerschrocken an, um zu helfen, zu verändern, zu verbessern. An keiner Not geht sie vorbei.

Für ihren unermüdlichen Einsatz zugunsten der Armen, Kranken und Schwachen erhält Schwester Margret den Julius-Itzel-Preis 2015.